• Keine Produkte im Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Zurück nach oben

Belly-Talk: Die richtige Pflege in der Schwangerschaft – Interview mit Sarah von Mommy SPA

Sarah Mareen Baumgart ist Gründerin der Brand „Mommy SPA“. Mommy SPA ist eine Pflegelinie, die anders als konventionelle Schwangerschaftskosmetik nicht nur etwas „korrigieren“ oder „verringern“ möchte, sondern den Frauen zusätzlich etwas schenkt: Einen kurzen, aber intensiven Moment des Wohlbefindens, mit sich selbst und der bewussten Vorfreude auf ihr Baby. Ich freue mich sehr über das Interview mit ihr!

Liebe Sarah, erzähl uns doch kurz wie Du dazu gekommen bist eine Nauturkosmetik Marke für Schwangere zu gründen?

2017 bin ich zum ersten Mal schwanger geworden und um die gefürchteten Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen, habe ich direkt mit dem Einölen meines Babybauches angefangen. Leider war ich von allen gängigen Produkten aus den Drogeriemärkten und Apotheken enttäuscht: entweder zogen die Öle nicht in meine Haut ein, dufteten mir zu extrem, pflegten nicht spürbar oder sahen altbacken bzw. übertrieben kitschig aus. Als ich einer Freundin davon erzählte, schickte sie mir kurzerhand ein Pflegeöl zu, was ihre Mutter, Apothekerin von Beruf, extra für mich angemischt hatte. Nach nur ein paar Tagen, waren meine Rötungen sowie der lästige Juckreiz verschwunden und meine Haut fühlte sich spürbar gepflegter und gesünder an.

Als gelernte Kosmetik-Produktmanagerin war ich natürlich an den Inhaltsstoffen interessiert: Es handelte sich ausschließlich um natürliche Inhaltsstoffe auf rein pflanzlicher Basis. Ich war so begeistert von dem Ergebnis, dass ich dachte, dass der Mamapflegemarkt einen frischen Wind braucht und zwar von einer modernen Lifestyle-Naturkosmetikmarke für Schwangere & Mütter. Da war Mommy SPA, zumindest erst einmal in meinem Kopf, geboren.

Was macht Deine Hautpflegprodukte so besonders?

Neben absolut hochwertigen Inhaltsstoffen, die zu 100 Prozent natürlichen und rein pflanzlichen Ursprungs sind, war es mir ebenfalls besonders wichtig, dass die Naturkosmetiklinie ohne Duftstoffe auskommt. Denn viele Frauen sind während der Schwangerschaft extrem geruchsempfindlich und auch in der Stillzeit sollte man auf parfümierte Hautpflege besser komplett verzichten.

Cuca Shop

Spannend erzähl uns doch mehr darüber. Wieso sind Frauen in der Schwangerschaft so geruchsempfindlich und wieso ist es besonders wichtig in der Stillzeit auf Duftstoffe zu verzichten?

Geruchsempfindlichkeit ist eine typische Erscheinung während der Schwangerschaft. Der Grund für den extrem ausgeprägten Geruchssinn ist der veränderte Hormonhaushalt während der Schwangerschaft. Dieser stellt eine Art Schutzmechanismus des Körpers dar, um das ungeborene Baby zu schützen.

Aber ich habe mich nicht nur aufgrund dessen gegen Duftstoffe in der gesamten Mommy SPA Pflegelinie entschieden, sondern auch weil besonders Hebammen und Ärzte von parfümierten Hautpflegeprodukten während der Schwangerschaft sowie Stillzeit abraten. Denn Düfte sind häufig Auslöser für allergische Reaktionen und demnach sollten empfindliche Personen wie Babys, Kinder, Schwangere sowie stillende Mütter besser auf Pflegeprodukte mit Duftstoffen verzichten. ⁠Nachdem ätherische Öle immer häufiger in Naturkosmetikprodukten als natürlicher Duftstoff beigemischt werden, steigt sogar die Anzahl der Duftstoffallergien gegen ätherische Öle kontinuierlich an. Und da mir die Sicherheit unserer großen sowie kleinen Kunden extrem wichtig ist, war die Entscheidung gegen Duftstoffe sehr schnell gefallen.

Viele schwangere Frauen haben Angst vor Dehnungsstreifen, kannst Du unseren Leserinnen 3 konkrete Tipps geben wie man diese vorbeugen/vermindern kann?

  1. Während der Schwangerschaft sollte die Haut ein besonders intensives Pflegeprogramm genießen. Denn durch die Veränderung des Hormonhaushaltes und die extreme Hautdehnung am Bauch wird das Gewebe in dieser Zeit besonders stark beansprucht. Daher ist es ratsam, die Haut bereits frühzeitig (ab der 12. SSW) mit speziellen, nährstoffreichen Pflegeprodukten, wie z.B. unserem Schwangerschaftspflegeöl Belly Elixir, intensiv auf diese Zeit vorzubereiten. Sie benötigt neben einer extra Portion Feuchtigkeit auch nährstoffreiche Vitamine, damit das Bindegewebe weich und elastisch wird und somit optimal auf die Hautdehnung vorbereitet ist.
  2. Gerade in der Schwangerschaft gehören durchblutungsfördernde Maßnahmen zur täglichen Hautpflege gegen Dehnungsstreifen. Hier empfehle ich eine sanfte Massage mit einer Trockenbürste, wie z.B. unserer veganen Massagebürste, die extra weiche Borsten hat. Angewandt in Kombination mit speziellen Massageölen (z.B. unserem Silky Skin Duschöl), kann dies ein wunderbares Ritual werden, das nicht nur der Haut guttun, sondern auch das Wohlbefinden steigern wird. Aber auch das Baby wird von dieser Massage profitieren, denn die durchblutungsfördernde Massage bewirkt, dass das Baby zusätzlich Sauerstoff über die Nabelschnur bekommt und aufgrund der erzeugten Wärme fühlt es sich extra wohl und geborgen.
  3. Wie bereits erwähnt, benötigt die Haut reichlich Feuchtigkeit, denn nur Bindegewebe, was mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist, ist widerstandsfähig und daher weniger anfällig für Verletzungen wie z.B. Dehnungsstreifen. Darum steht eine elastische und gesunde Haut direkt im Zusammenhang mit Flüssigkeit. Daher empfehle ich ca. 2-3 Liter Wasser täglich zu sich zu nehmen, um auch hier Schwangerschaftsstreifen entgegenzuwirken

Cuca Shop

Greenbeauty-, Ecobeauty-, Organicbeauty- und Cleanbeauty-Kosmetik, viele Buzzwords mit wenig dahinter? Was meinst Du? Dir liegt Nachhaltigkeit sehr am Herzen, wie wirkt sich das auf Mommy SPA aus und worauf sollten Schwangere bei ihren Pflegeprodukten besonders achten?

Die ganzen genannten „Buzzwords“ sind aktuell der Zukunftstrend vieler Branchen schlechthin, denn hier geht es um das wichtige Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Leider nutzen dies einige schwarze Schafe in der Kosmetikindustrie aus und betreiben sogenanntes „Greenwashing“. Dabei wird ein grünes Image, z.B. durch irreführende Markennamen oder ausgedachte Bio-Symbole, seitens der Marke suggeriert, nur um ihre Produkte besser verkaufen zu können. Um dies zu umgehen, besitzen alle Mommy SPA Pflegeprodukte das internationale Qualitätssiegel für Naturkosmetik „NaTrue“, um den Kundinnen Transparenz zu zeigen sowie die Sicherheit zu geben, dass unsere Kosmetikprodukte nicht nur die Haut, sondern auch das ungeborene Baby und gleichzeitig die Umwelt schützt.

Aber nicht nur der Produktinhalt ist bei uns natürlich und nachhaltig ausgewählt worden, sondern auch die Verpackung. Denn neben hochwertigen Glasflaschen haben wir uns bei den Etiketten für Steinpapier entschieden, das zu 100 Prozent zellstofffrei ist und auch keinerlei Schadstoffe und Abwässer produziert. Um auch auf unnötigen Müll zu verzichten, haben wir uns gegen eine Umverpackung entschieden – benötigt man jedoch Informationen zu den Produktbeschreibungen und –anwendungen, kann man alles im Detail auf unserer Website finden.

Meine Empfehlung ist daher auch sich intensiver mit den Hautpflegeprodukten auseinander zu setzen, da die Haut während der Schwangerschaft oft besonders sensibel und reizbar ist. Daher erst einmal an einer kleinen Hautpartie testen, ob die Creme oder das Öl für einen gut verträglich ist.

Wie geht Deine Reise mit Mommy SPA weiter? Auf welche Produkte dürfen wir uns noch freuen und was möchtest Du mit Deiner Marke noch erreichen?

Von der ersten Sekunde an ist mein großes Ziel Mommy SPA zu DER Lifestyle-Expertenmarke für „werdende & stillende Mütter“ zu machen. Die Reise hat für Mommy SPA gerade erst begonnen und auch das Sortiment wird sich zukünftig noch erweitern: „Klassiker“ sowie auch innovative Produkte, die es bisher noch nicht auf dem Pflegemarkt gegeben hat. Eines ist aktuell bereits in der Entwicklung und wird dieses Jahr noch auf den Markt kommen. Mehr möchte ich allerdings noch nicht verraten – lasst euch überraschen.

Cuca Shop

Nun habe ich noch eine persönliche Frage an Dich! Du bist ja bereits Mama und wirst es bald zum zweiten Mal. Wie bekommst Du das alles unter einen Hut – Mamma sein, schwanger sein und nebenbei noch ein Unternehmen aufbauen? Ich schaffe gerade mal so das letztere 😉

Klingt etwas klischeehaft, aber ich habe so einen Spaß am Mama- & Unternehmerinsein, dass ich den Ehrgeiz entwickelt habe beides unter einen Hut zu bringen. Natürlich schaffe ich als Mama nicht das Tempo, was ich mir eigentlich für Mommy SPA wünschen würde. Ich arbeite lediglich halbtags an Mommy SPA und wenn mein Sohn aus der KiTa kommt, ist mein Fokus ganz auf ihn gerichtet. Natürlich ist ein KiTa-Kind öfters krank, danach ist man es meist oft selbst oder wie die aktuelle Corona-Situation zeigt, kann auch mal KiTa-Stillstand herrschen, so dass alles, was man sich strategisch vorgenommen hat, auf der Strecke bleibt.

Dessen war ich mir aber auch von Beginn an bewusst und da ich Mommy SPA selbst aus meinem Ersparten finanziere und auf keine Investoren Rücksicht nehmen muss, kann ich das Tempo selber bestimmen und bin bei allem relativ entspannt.

Wie es ab Juni mit Baby Nr. 2 laufen wird, wird sich allerdings noch zeigen – lass uns gerne danach noch mal sprechen 😉

Zum Abschluss, was möchtest Du unseren schwangeren Leserinnen noch mit an die Hand geben?

Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen und bei dieser Frage auf unsere Mommy SPA Mission eingehen. Denn mir ist es wichtig zu erwähnen, dass Mommy SPA nicht nur gegründet wurde, um Dehnungsstreifen den Kampf anzusagen, sondern ich möchte mit der Marke einen wichtigen Beitrag zur Body Positivity Bewegung & Selbstliebe leisten. Denn viele Frauen nutzen Schwangerschaftspflege nicht primär, weil sie spezielle Hautprobleme haben oder sich etwas Gutes für die ganz besondere Zeit tun wollen, sondern weil sie hauptsächlich Angst vor Dehnungsstreifen und erschlaffter Haut haben.

Aber wir möchten den Schwangeren und jungen Müttern zeigen, dass es auch darum geht, sich in dieser Zeit mit seinem eigenen Körper besonders intensiv auseinander zu setzen, ihn dabei besser kennenzulernen und seine wunderbare Veränderung bewusst mitzuerleben.

Der weibliche Körper (er-)schafft einfach wahre Wunder und wenn man die wundervolle Reise der Schwangerschaft intensiv und bewusst begleitet, versteht man auch die Veränderungen des (eigenen) Körpers und dass jeder diese Reise anders erlebt.

Was für ein wundervoller Schlusssatz liebe Sarah, diesem kann ich mich nur anschließen. Vielen Dank für das tolle Interview, ich wünsche Dir weiterhin alles Gute für Dich, Deine Familie und Mommy SPA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Wir speichern Deine E-Mail lediglich zu administrativen Zwecken.