• Keine Produkte im Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Zurück nach oben

Grauer Busch? Intimhaare färben – so gehts richtig!

Hast Du graue Haare in Deinen Schamhaaren entdeckt? Kein Grund zur Panik! Mit dem Älterwerden ist das bei fast allen Frauen normal. Zugegeben: Nicht jede mag das und findet sich dann noch attraktiv. Doch während frau bei grauen Kopfhaaren rasch zur Färbung greift, denken viele, beim Busch sei das keine Option. Ist es aber! Denn Hand aufs Herz: Warumm sollte man sich eigentlich nicht die Intimhaare färben? Auf ein paar Dinge gilt es allerdings zu achten…

Erinnerst Du Dich an die Szene in der amerikanischen Serie Sex in the City, wo Samantha sagt: “Niemand möchte mit einer Oma Muschi f…en”. Zum Schlapplachen, aber mit ernstem Hintergrund.


Zum Glück bedeuten graue Intimhaare nicht gleich, dass man Oma ist und auch nicht, das man einen Bozo Busch wie Samantha hat. Das wäre ja noch schöner. Haare gehören zu unserem Äußeren und damit zu unserem Wohl- und Selbstwertgefühl. Haare sind Teil unseres Ichs. Graue Haare sind wie Falten oder weicheres Gewebe. Sie sind ein Zeichen des Älterwerdens und der Veränderung unseres Körpers. Wer dem mit Farbe entgegen halten möchte oder einfach experimentierfreudig ist, der bringt Farbe ins Intimhaar. Ob übergangsweise oder dauerhaft: im Schritt ist vieles möglich. Aber Achtung! Gerade im Intimbereich gibt es Produkte, die eher oder weniger gut geeignet sind. Wir geben Dir Tipps auf was Du achten solltest!

Wenn Intimhaare färben, dann richtig

Wenn Du die Haare im Intimbereich färben möchtest, dann überlege dir welchen Farbton und welche Art von Farbe du benutzen möchtest. Soll es Dein eigener Haarton sein oder ganz ander? Blondiert? Braun? Schwarz? Ganz gleich wie du dich entscheidest, wir haben ein paar gute Tipps für Dich.
Hautverträglichkeitstest: Gib eine kleine Menge des Färbemittels (am besten pflanzlich!) auf die Haut zum Beispiel am Arm. Reagiert Deine Haut darauf zum Beispiel mit Rötung, Jucken oder Brennen, solltest Du dieses Mittel meiden.
Hingucken: Schau bevor Du das Färbemittel auf trägst, ob Du keine offenen Stellen wie Wunden oder offene Pickel hast, denn das kann unangenehm werden.
Dosieren: Nimm bei dem ersten Mal Färben lieber weniger Färbemittel und probiere es erst einmal aus. Mit der Zeit kommt die Übung!
Farbverteilung: Verteile das Färbemittel bzw. die Farbe nur auf die Intimhaare des Venushügels. Meide Schamlippen, Schleimhäute und vor allem die Bereiche in der Scheide. Die Bereiche, die nicht eingefärbt werden sollen, kannst Du einfach mit Vaseline zum Beispiel einreiben.

Finde die passenden Produkte im CUCA Shop

Sei schlau und färbe passgenau

Da das Färben der Intimhaare mittlerweile Trend ist, gibt es viele verschiedene Produkte.
Haare färben hat Auswirkungen auf Deine Haarstruktur und kann auch Folgen für Deine Gesundheit haben. Viele Produkte enthalten Chemikalien, die schädlich oder sogar krebserregend sein können. Durch manche Farben werden auch Allergien hervorrufen. Deshalb ist das Testen der Farbe auf Deinem Körper wichtig.

Sowohl das Einwirken durch die Haut in den Blutkreislauf als auch das Einatmen der Chemikalien kann, wenn du regelmäßig färbst, fatale Folgen haben. Die gesündeste Farbe zum Haare färben ist natürliche Farbe. In unserem Shop findest Du deshalb Kahdi Pflanzenfarbe. Diese gibt es natürlich in verschiedenen Farbtönen. Je nach Einwirkungsdauer erreichst Du einen intensiveren Farbton. Deine Haare fühlen sich gesund an und bekommen einen tollen Glanz.

Wenn's doch zu rot geworden ist, kannst Du Deine Intimhaare rasieren – aber bitte mit den richtigen Produkten!

Was am meisten beim Intimhaar färben zählt ist Deine Meinung und Dein Wohlbefinden! Tu was Dir gut tut! Egal ob pink, schwarz oder grau: Deine Intimbehaarung ist alleine Dein Ding. Warum ein „Busch“ besser für die Intimgesundheit ist findest du in unserem Beitrag „Mut zum Busch“

Hast Du Deine Intimhaare schon einmal gefärbt? Was sind Deine Erfahrungen?

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/haare-faerben-ungesund.html
https://www.youtube.com/watch?v=34PAgB4ojms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Wir speichern Deine E-Mail lediglich zu administrativen Zwecken.