• Keine Produkte im Warenkorb
  • Keine Produkte im Warenkorb
Zurück nach oben

Menstruationsschwämme die Hidden Champions der Periodenprodukte – wir haben sie für Euch getestet.

Es gibt eine Vielzahl von Periodenprodukten auf dem Markt, doch fragt man Frauen, welche Periodenprodukte sie benutzen, so fällt die Antwort in den meisten Fällen auf Tampons. Diese Tendenz belegt auch die Umfrage eines Marktforschungsinstitutes, welches zu dem Ergebnis kam, dass rund 76 % der 15-49-Jährigen Tampons verwenden.

Doch seit ein paar Jahren gibt es auch einen neuen Trend. Viele Frauen versuchen auf nachhaltige Menstruationsprodukte umzusteigen. Über die Vor-und Nachteile und welche Periodenprodukte die Nachhaltigsten sind, haben wir schon gesprochen. Heute möchte ich Dir deshalb eine weitere Alternative vorstellen- die Menstruationsschwämme.

Was sind Menstruationsschwämme?

Menstruationsschwämme sind feinporige Levantiner Schwämme. Anders als Du vielleicht vermuten würdest, sind diese Schwämme keine Pflanzen, sondern wirbellose Einzeller. Das heißt, für Veganer wäre dieses Periodenprodukt nicht geeignet. Es handelt sich um ein nachwachsendes Naturprodukt, was zur Folge hat, dass sie sich in Größe und Form unterscheiden können. Die unterschiedlichen Formen und Größen haben den Vorteil, dass die Schwämme sich so der Form Deiner Vagina anpassen. Dadurch spürst Du nicht, dass Du einen Menstruationsschwamm trägst.

Solche Levantiner Schwämme sind ein wichtiger Faktor für unser ökologisches Gleichgewicht. Sie kommen aus dem Mittelmeer, um genauer zu sein aus dem levantinischen Meer. Sie filtern durch ihre Nahrungsaufnahme das Meereswasser und tragen somit zu einem gesunden Klima bei. Deshalb ist es ganz wichtig, dass die Levantiner Schwämme aus kontrollierten Anbaugebieten kommen und sie per Hand gepflückt werden. Denn nur so können sich die Einzeller weiterverbreiten. Keine Sorge, Du findest bei uns nur Naturschwämme, die alle diese Kriterien erfüllen.

CUCA Shop

So verwendest Du Menstruationsschwämme

Vor dem ersten Einsetzen ist es wichtig, dass Du Deinen Schwamm reinigst und den pH-Wert neutralisierst. Du kannst Deinen Schwamm wie folgt reinigen: lege Deinen Schwamm über Nacht in ein Essig-Wasser Gemisch mit dem Mischverhältnis 1:2. Am darauffolgenden Tag spülst Du den Schwamm mit Wasser aus, anschließend kannst Du den Schwamm zum trocken an einen sauberen Ort legen. Wenn er trocken ist, kannst Du Deinen Menstruationsschwamm wieder in einem Beutel verstauen.

Wenn Du Deine Periode bekommst, feuchtest Du Deinen Menstruationsschwamm an und drückst ihn aus. Nun kannst Du ihn wie ein Tampon in Deine Scheide einführen. Sitzt er richtig, passt er sich automatisch an die Form Deiner Scheide an. Ist der Schwamm vollgesogen, wandert er in Deiner Scheide etwas nach unten. Nachdem Du ihn entfernt hast, spülst Du den Schwamm mit kaltem Wasser aus und kannst ihn, nachdem er sauber ist, wiedereinsetzen.
Wie lange der Schwamm hält, hängt sehr stark von Deiner Blutungsstärke ab. An den stärkeren Tagen empfiehlt es sich, einen größeren Schwamm zu verwenden, denn dieser kann mehr Blut aufsaugen. Nach der Periode reinigst Du Deinen Menstruationsschwamm wie vor der Periode, trocknest ihn wieder und verstaust ihn in Deinem Beutel.

CUCA Shop

Mein persönliches Test- Fazit

Ich habe die Menstruationsschwämme während meiner letzten Periode für Dich getestet. Dabei habe ich mir im Voraus ein paar Kategorien überlegt, in welchen ich das Produkt bewerten wollte. Zum Vergleich habe ich auch die Softtampons von Beppy getestet, jedoch ist dieses Menstruationsprodukt nicht nachhaltig und umweltfreundlich. Dafür eignet es sich für Veganer. Beide Produkte ermöglichen Dir blutungsfreien Sex während der Periode und Dein Partner merkt kaum etwas.

CUCA Shop

Das Einführen des Naturschwammes ging gegen meine Erwartungen relativ schnell. Ich hatte vorher bedenken, dass ich eventuell Probleme mit der Größe und der Form habe, aber das war nicht der Fall.

Um zu testen, ob man den Menstruationsschwamm beim Sport merkt, habe ich eine intensive Yoga-Einheit von ca. 45 Minuten gemacht. Ich war absolut begeistert, dass nichts verrutscht ist und ich den Schwamm in keiner Asana gemerkt habe.

Die Trage-Dauer war auch sehr wichtig für mich. Hier muss ich allerdings sagen, dass ich die Schwämme öfter wechseln musste. Das liegt aber auch daran, dass ich eine sehr starke Blutung habe und meine Menstruationsprodukte so oder so etwas öfter wechseln muss.
Das Entfernen war alles andere als kompliziert, denn ist der Naturschwamm richtig vollgesogen, dann wandert er automatisch etwas nach unten. Dadurch ist er leichter zu entfernen. Sehr angenehm ist auch, dass man nicht mehrere Schwämme mitnehmen muss, sondern wie bei der Menstruationstasse diesen einfach reinigt und wiedereinsetzt.

CUCA Shop

Der Softtampon von Beppy Soft+Comfort Tampons war allerdings nicht so leicht zu entfernen, wie er einzusetzen war. Ich habe ihn beim Tragen kaum gespürt und auch den Yoga-Test hat er bestanden. Auch die Softtampons musste ich etwas öfter wechseln, denn dieses Periodenprodukt ist eher für leichte bis mittlere Tage geeignet. Leider sind die Softtampons nicht nachhaltig, weswegen ich diese nur zu besonderen Anlässen und nicht im Alltag tragen würde.

Der Menstruationsschwamm hat mich eindeutig überzeugt und ich werde ihn auch weiterverwenden. Es ist eine super Alternative zu den Bio-Tampons, die ich bisher benutzt habe.

Ob Du ein Menstruationsschwamm ausprobierst oder nicht, bleibt Dir überlassen, aber es ist eine sehr gute Alternative zu Wegwerfprodukten und gut für unser Klima.

Quellen:

https://www.marie-natur.de/koerperpflege/plastikfreie-periode/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Wir speichern Deine E-Mail lediglich zu administrativen Zwecken.

0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop